Startseite

Neue Klassik

4. September 2010

neue Klassik

Interessant wie in iTunes der Banner für »Neue Klassikstars« gestaltet wurde.
— und wie ein Klick später die Cover der neuen Klassikstars aussehen.

Cover Klassik 2010

kaaai | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Wahlplakate seit 1919

6. Juni 2010


Quelle: designdenhaag.eu · Originalgröße

Gerade habe ich über eine Stunde auf designdenhaag.eu verbracht.
Unter anderem findet man zwei sehr interessante Projekte.

»designed for the government« zeigt das Gesicht eines Staates.
Hier werden Design-Arbeiten aus verschiedenen Bereichen gezeigt, bei denen die Regierung Auftraggeber war. Neben den Niederlanden gibt es schon den Beitrag zu Deutschland. Die Beiträge sind ständig am Wachsen und man kann weitere Designarbeiten an die Macher der Seite schicken.
Link: www.designdenhaag.eu/en/overheid/duitsland

»election posters« zeigt Wahlplakate aus verschiedenen Ländern.
Deutschland ist hier schon mit 400 Plakaten von 1919-2002 vertreten.
Jedes Plakat mit den Informationen zu Jahr, Partei und falls bekannt dem Designer.

Sehr interessant zu beobachten ist, wie die Parteien in der ersten Hälfte des 20 Jh. mit einer Vielfalt an Schriften und Gestaltungskonzepten arbeiten, um möglichst viele Zielgruppen zu erreichen – insbesondere 1930.
Weiter ist gut zu sehen, was die Deutschen beschäftigte, wie der Ton unter den Parteien sanfter wird, wie der technische Fortschritt die Plakate verändert und vor allem die immer größer werdende Gewichtung einer Partei-Identität über die Farbe und Inhalte hinaus.
Negativ zu beobachten ist die mit der Zeit größer werdende Wichtigkeit des Marketings hinter den Wahlplakaten. Das Plakat wird immer weiter austauschbar und gerade bei den großen Parteien inhaltsloser. Man sieht ganz klar, dass sich Parteien inzwischen über andere Medien mitteilen.

Zu allen Plakaten auf designdenhaag.eu

kaaai | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

12 Houdin Praha – Za týden Schirnding

16. Februar 2010

Musik: Virculum – wwlitalma

12 Houdin Praha – Za týden Schirnding ist eins der 10 Projekte, die man bei der Ausstellung 50° 4 Nord 12° 13 Ost anschauen kann.
Neben diesem ”Reisetagebuch“ ist von mir noch das Projekt »2° Plus Glanz« zu sehen, das mit Steffen Zender entstanden ist.

vernissage

Die Ausstellung 50° 4 Nord 12° 13 Ost läuft noch den ganzen Februar. Hier ein Foto der Vernissage.

kaaai | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

»Close to little else« V

2. Februar 2010

Typostammtisch
Schrift: »St. Mika – Stereotypes«

Diesen Freitag, den 5. Februar, treffen wir uns zum fünften Mal zum Typostammtisch Mosel-Saar-Ruwer in Saarbrücken.
Jeder, der Interesse an Schrift, Design und Typografie hat, ist herzlich eingeladen.

Es hat sich inzwischen eingependelt, dass Magazine, Bücher, Fotos, alte Schriftmuster, Schriftentwürfe und Spielereien mitgebracht, bewundert und diskutiert werden.

Da ich ein Semeter in Luzern studieren werde, ist das für mich vorerst der letzte Typostammtisch in Saarbrücken. Wenn und wann wieder einer stattfindet erfährt man bei Indra Kupferschmid.

Diesmal treffen wir uns am Freitag:
19.30 Uhr, Café Kostbar, Nauwieserstr. 19, Saarbrücken
facebook-event

kaaai | Typostammtisch | 1 Kommentar Zum Seitenbeginn springen

50° 4 Nord 12° 13 Ost

31. Januar 2010

Bild 1

Im Februar 2010 werde ich im Rahmen der Ausstellung »50° 4 Nord 12° 13 Ost« Fotografien von mir ausstellen, die in einer Woche Exkursion entstanden sind.

Wir waren eine Woche im Künstlerhaus des Dorfes Schirnding untergebracht. Ein kleines Dorf in Bayern direkt an der Grenze zur Tschechischen Republik.
Unser Dozent Thomas Brenner wurde vor einigen Jahren schon als Teilnehmer an einem internationalen Workshop nach Schirnding eingeladen. So hatten wir schnell einen guten Draht zu den Menschen und Fotografen in der Grenzregion.
Insgesamt eine spannende Woche, während der viele, interessante Projekte entstanden sind.

Vernissage ist am Montag, 1. Februar, um 18 Uhr.
Ausgestellt wird im Kiosk Ecke Saarstraße/Südallee.

Arbeiten von mir:
»12 Houdin Praha – Za týden Schirnding«
»2° C Plus Glanz« (Projekt mit Steffen Zender)

Links:
KioskKünstlerhaus SchirndingThomas BrennerGalerie4 in Cheb
Event bei Facebook

kaaai | Portfolio | 2 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

They Might Be Giants

26. Januar 2010

2009. Weimar. Forum Typografie. Alessio Leonardi – gepusht von seinem grandiosen Vortrag – schneidet Jay Rutherford das Wort mit »Never go to work« ab. Eine witzige Situation und ein tolles Video.

Durch Benedikt Bramböck, der nächstes Semester mit mir in Luzern studiert, bin ich dann eben auf die Band und weitere Videos gestoßen.

Alessio schreibt »Nicht alle Lieder sind super, aber viele.«
Kaaai meint »Diese drei sind es auf jeden Fall.«

kaaai | Allgemein | 3 Kommentare Zum Seitenbeginn springen

»jouer« Gewinnspiel

6. Dezember 2009

detail

Bei artill gibt es zu Nikolaus drei A2-Plakate von mir zu gewinnen. Die Teilnahme ist denkbar einfach und lohnt sich erst recht da Lukas dem ersten Gewinner ein A2-Plakat nach gewünschtem Thema anfertigt! Also bis zum 11.12.09 mitmachen.

Aber auch danach lohnt es sich bei artill vorbeizuschauen. Im Dezember gibt es täglich etwas neues in seinem Adventskalender zu entdecken. Kreative aus der ganzen Republik stellen Vektorart, Schriften, Schablonen, Papertoys etc. zur Verfügung, um den Lesern des Blogs die Tage bis Weihnachten zu versüßen — Danke für diese Initiative Lukas!

cmy

Die »jouer« Serie habe ich im Frühling auf Burg Namedy entworfen. (…)

Den Rest dieses Beitrags lesen »

kaaai | Portfolio, Räumliches | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Neutra Face

5. Dezember 2009

zu gut für twitter…

kaaai | Allgemein | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Fontstruct Test – kaaaipi (update)

4. Dezember 2009

fontstruct
kaaaipi-Ampersand und Fontstruct-Überblick

Vor einiger Zeit habe ich Fontstruct getestet. Unglaublich mit welchem Aufwand dort Schriften entstehen! Fontstruct arbeitet im Browser, ist ein Flashprogramm und benötigt keine Installation. Um das Programm zu nutzen muss man sich nur kurz anmelden.
Man erstellt solide mit verschiedenen Bausteinen und Schritt für Schritt seine Buchstaben. Auch das Spacing kann man beeinflussen. Allerdings hat man wenig Einfluss auf Kernig oder tiefer greifende Entscheidungen beim Typdesign.

Ein kleine, feines Programm, mit dem man schnell Pixel- oder auch Modulare Schriften erstellen kann. Einige User zeigen, dass man mit großem Aufwand auch sehr komplexe Schriften erstellen kann, doch ist das in meinen Augen nicht mehr sinnvoll.
Fontstruct nutzt die creative commons. So kann der Designer klar entscheiden, ob z.B. andere User an der Schrift weiter arbeiten können oder sie nur zum nicht kommerziellen Download frei ist.

kaaaipi eins

Der beim Testen entstandene Font »Kaaaipi« kann man sich auf Fontstruct laden.
Es ist ein experimenteller Pixelfont, der probiert mit minimaler Matrix auszukommen – max. 4×4 Pixel für Versalien und eine x-Höhe von 2 Pixel.

kaaaipi zwei

Maximal ist er im Versalsatz als Headlinefont denkbar.
Falls die ein oder andere Arbeit damit entsteht, würde mich E-Mail mit Foto sehr freuen.

Link: Kaaaipi

kaaai | Portfolio, Typedesign | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Kalenderwoche 47

14. November 2009

Werkschau Kommunikationsdesign Trier

Nächste Woche gleich zwei tolle Veranstaltungen!

Am Dienstag ist zum vierten Mal Typostammtisch in Saarbrücken. Wo und um wieviel Uhr kann man durch fehlende Aktivität in diesem Blooog gleich einen Beitrag weiter unten lesen.

Am Donnerstag ist dann Startschuss für die erste Werkschau an der FH Trier. Haben wir bisher unsere Arbeiten nur bei der Designfusion gezeigt, werden wir nun studentische Semester- und Diplomarbeiten einmal jährlich im Rahmen der Werkschau präsentiert.
Höhepunkt der Werkschau wird die Diplompräsentation am Samstag sein.

Weitere Infos:
Minisite Werkschau

kaaai | Typostammtisch | Keine Kommentare Zum Seitenbeginn springen

Meta