Fontstruct Test – kaaaipi (update)

4. Dezember 2009

fontstruct
kaaaipi-Ampersand und Fontstruct-Überblick

Vor einiger Zeit habe ich Fontstruct getestet. Unglaublich mit welchem Aufwand dort Schriften entstehen! Fontstruct arbeitet im Browser, ist ein Flashprogramm und benötigt keine Installation. Um das Programm zu nutzen muss man sich nur kurz anmelden.
Man erstellt solide mit verschiedenen Bausteinen und Schritt für Schritt seine Buchstaben. Auch das Spacing kann man beeinflussen. Allerdings hat man wenig Einfluss auf Kernig oder tiefer greifende Entscheidungen beim Typdesign.

Ein kleine, feines Programm, mit dem man schnell Pixel- oder auch Modulare Schriften erstellen kann. Einige User zeigen, dass man mit großem Aufwand auch sehr komplexe Schriften erstellen kann, doch ist das in meinen Augen nicht mehr sinnvoll.
Fontstruct nutzt die creative commons. So kann der Designer klar entscheiden, ob z.B. andere User an der Schrift weiter arbeiten können oder sie nur zum nicht kommerziellen Download frei ist.

kaaaipi eins

Der beim Testen entstandene Font »Kaaaipi« kann man sich auf Fontstruct laden.
Es ist ein experimenteller Pixelfont, der probiert mit minimaler Matrix auszukommen – max. 4×4 Pixel für Versalien und eine x-Höhe von 2 Pixel.

kaaaipi zwei

Maximal ist er im Versalsatz als Headlinefont denkbar.
Falls die ein oder andere Arbeit damit entsteht, würde mich E-Mail mit Foto sehr freuen.

Link: Kaaaipi

Portfolio, Typedesign | Kommentare | Trackback Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

Meta